Vitalhaus Eva

Bauen gegen das Fernweh

Den Fernweh geplagten Bauherren ließ der Gedanke, ein Stück des Landes der Fjorde und endlosen Weiten in die Heimat zu holen, nicht los. Doch auch der ländlichen Bauweise des Chiemgaus fühlt sich der Bauherr verbunden. Deshalb lautete die Vorgabe an Regnauer: Ein Haus zu realisieren, das sich einerseits in den benachbarten Altbestand und die Architektur des Voralpenlandes einfügt und andererseits einige Elemente skandinavischer Landhäuser berücksichtigt.

Markant und symmetrisch

Um diese Vorstellungen realisieren zu können, entschied sich der Bauherr zusammen mit Regnauer für die Symmetrie alter Bauernhöfe: Fenster und Türen sind spiegelbildlich angeordnet. Diese klare Gliederung beruhigt das Auge des Betrachters und schafft Freiraum für architektonische Besonderheiten wie den großen Dachüberstand und den ungewöhnlichen Anstrich. Schlicht und ausgefallen zugleich wirkt das unterkellerte Holzhaus mit seinen über 150 Quadratmetern Wohnfläche, das architektonisches Understatement mit einer Leidenschaft für das Besondere verbindet.

Stammhaus stand Pate

Wie in einem bayerischen Bauernhaus bildet die Diele mit Holztreppenaufgang zum Obergeschoss den Kern des Gebäudes. Offen und großzügig sind Wohnküche, Ess- und Wohnzimmer geplant. Große Flügeltüren öffnen das Erdgeschoss nach außen in die Natur. Eine großzügige Holzterrasse, die fast das ganze Haus umrandet, schafft den Übergang zu einer weitläufigen Rasenfläche und einem Obstbaumgarten. Viel Platz bietet das Erdgeschoss auch für einen Arbeitsraum. Im Obergeschoss zweigen von der Diele zwei Kinderzimmer, das Elternschlafzimmer und ein großzügiges, modernes Bad ab. Das 24 Grad geneigte Satteldach, eingedeckt mit Betondachsteinen, ist weit heruntergezogen worden: Die blütenweiß gestrichene Holzverkleidung bildet einen gelungenen Kontrast zur roten Außenfassade. Die schlichte Schalung dient als Wand für Kunsthandwerk, das der Bauherr sammelt und liebevoll restauriert. Leiter und Wagenräder an der Hauswand zeigen die Liebe der Bewohner für die ländliche Kultur.

Gesunder Baustoff Holz

Dass der Betrachter bei allem Bekenntnis des Bauherren zum Baustil des Chiemgaus das Gefühl erhält, gleichzeitig auch an Skandinavien erinnert wird, liegt am mutigen Anstrich der Holzfassade im typischen, kräftigen Rot schwedischer Landhäuser. Auch die schmale Haustür, gestrichen in strahlendem Weiß, ist ein Tribut an die Heimat Astrid-Lindgrens. Dass sich in diesem Ambiente die beiden Kinder der Familie sehr wohl fühlen, liegt auf der Hand. Zur Atmosphäre des Hauses, das eine Oase im turbulenten Alltag der vierköpfigen Familie darstellt, trägt außerdem der Baustoff Holz bei. Er garantiert ebenso wie die ökologische Holzfaserdämmung ein gesundes Raumklima.

Ausführung gemäß aktueller Regnauer Bauleistungs- und Ausstattungsbeschreibung.
Weitere Informationen auf www.regnauer.de. Abbildungen können Sonderausstattung zeigen.
Wir legen großen Wert darauf, Ihr Vitalhaus ganz nach Ihren persönlichen Wünschen zu gestalten.
Gemäß Ihren Wünschen und Ihrer Grundstückssituation ergibt sich dann ein exakter Festpreis für Ihr Traumhaus. Daher beziehen sich die Preise auf eine Vitalausstattung ohne spezifische Sonderausstattung.

140 – 160 m² Wohnfläche
6 Zimmer
mehr als 6 Monate
ab
350.000
Satteldach
Ausbaustufen werden unterstützt
KfW - Effizienzhaus 40
KfW - Effizienzhaus 40 Plus
KfW - Effizienzhaus 55
Energiesparhaus
Niedrigenenergiehaus
Passivhaus
Anbieter
Hier kostenloses Infomaterial zu diesem Haus anfordern!
Ihre Persönliche Daten
  • Einverständnis:

  • Weitere Hinweise zur Verwendung in der Datenschutzinformation.

Ähnliche Häuser

Schwaab
über 200 m²
6 Zimmer
Details    >
Rothermel
160 – 180 m²
7 Zimmer
Details    >
Marstrand
140 – 160 m²
4 Zimmer
Details    >
Markert
100 – 120 m²
5 Zimmer
Details    >
Seidel
über 200 m²
5 Zimmer
Details    >
Bullinger
über 200 m²
7 Zimmer
Details    >
Patel
über 200 m²
9 Zimmer
Details    >
Riederle
180 – 200 m²
4 Zimmer
Details    >
Weitblick
über 200 m²
7 Zimmer
Details    >